203.1 Seminar: Professionelle Identitätsbildung - Details
You are not logged into Stud.IP.

Topics

Professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit, Mandats- und Rollenverständnis in der Sozialen Arbeit, Berufsethik, Fach- und Berufsverbände, Nähe & Distanz, Abschluss & Vorbereitung auf die Praxisphase, Berufs- und Fachverbände Sozialer Arbeit

Course location / Course dates

GÖG_E16 Wednesday: 09:00 - 12:15, weekly (from 25/09/19) (4x)
Wednesday. 23.10.19 09:00 - 16:45
GÖG_E01 Study Lounge Wednesday: 09:00 - 12:15, weekly (from 25/09/19) (1x)
GÖG_E04 Tuesday. 17.09.19 13:30 - 15:00

Comment/Description

Das Seminar soll die Studierenden auf ihre erste Praxisphase vorbereiten. Die Studierenden setzen sich mit beruflichen Prinzipien professionellen Handelns in der Sozialen Arbeit auseinander und üben diese auf ihre Praxis im Gesundheitswesen zu übertragen. Sie erfahren, wie sie sich selbst in die Rolle als Sozialarbeiter/in hineinfinden und sich und ihre Praxis kritisch reflektieren können.

Literatur (weitere Literatur wird im Seminar bekannt gegeben)
• Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) (2009): Grundlagen für die Arbeit des DBSH e.V. Berufsbild. URL: https://www.dbsh.de/profession/berufsbilder/sozialarbeiter-in-sozialpaedagog-in/?L=0 (Zugriff 08.09.2019).
• Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V. (DBSH) (2014): Berufsethik des DBSH. Ethik und Werte. URL: https://www.dbsh.de/profession/berufsethik/berufsethik-des-dbsh.html (Zugriff am 02.10.2019).
• Deutscher Berufsverband für Soziale Arbeit e.V., Friedrich Maus, Wilfried Nodes, Dieter Röh (2012): Schlüsselkompetenzen der Sozialen Arbeit. Schwalbach: Wochenschau-Verlag.
• Heiner, Maja (2012): Handlungskompetenz und Handlungstypen. Überlegungen zu den Grundlagen methodischen Handelns. In: Thole, Werner (Hrsg.): Grundriss Soziale Arbeit. Ein einführendes Handbuch. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften. 4. Auflage, S. 611-624.
• Wendt, Peter-Ulrich (2017): Lehrbuch Methoden der Sozialen Arbeit. Weinheim und Basel: Beltz Juventa Verlag. 2., überarbeitete Auflage.