BA S Hi/S04.3/3a Exercises: Theaterpädagogische Stückentwicklung - Details
You are not logged into Stud.IP.

Fields of study

Comment/Description

Diese Vertiefungs-Veranstaltung richtet sich an Studierende, die bereits eine theater- oder kulturpädagogische Grundlagenveranstaltung besucht haben. Für die vollständige Belegung des Moduls S04.3 wird noch eine weitere 2stündige Veranstaltung aus den Bereichen Case Management oder GWA gewählt.

Innerhalb der Blockwoche werden wir gemeinsam eine Inszenierung erarbeiten und am Freitag zur Aufführung bringen. Der Plan ist, eine Szenenfolge zum Thema "Studieren in Hildesheim" zu entwickeln und am letzen Tag der Einführungswoche für die neuen Erstsemester und andere Interessierte aufzuführen.

Mit Methoden unter anderem des Kreativen Schreibens, des Biographischen Theaters nach Maike Plath und des Improvisationstheaters entstehen aus den Ideen und Erfahrungen der Teilnehmenden ernste und komische, realistische und surrealistische, selbst erlebte oder selbst erfundene Szenen.
Inhaltliche Aspekte könnten zum Beispiel sein: Wohnungssuche, Freizeitgestaltung, Beziehungen, Freundschaften, Orientierung im Hochschulalltag, Stundenplangestaltung, Sinnsuche, Mensaessen, Mensaparties, Gremienarbeit, Prüfungen, Bafög, Eltern-Ansprüche, Hilfsangebote, Motivation, Besonderheiten der Stadt usw. - je nach Interesse und Ideen.

Am praktischen Beispiel vollziehen wir so den Prozess einer theaterpädagogischen Stückentwicklung und Inszenierung nach.

Im Vorder- oder Hintergrund werden folgende Fragen immer wieder eine Rolle spielen:
Wie kann ich ein Spiel, eine Übung oder Aufgabe an die Bedürfnisse unterschiedlicher Zielgruppen anpassen? Welche Methode wähle ich und warum? Welche Erfahrungs- und Lernräume will ich öffnen? Welche Potentiale kann ich fördern? Wie finde ich Themen, die für die Teilnehmenden attraktiv sind? Unter welchen Rahmenbedingungen arbeite ich? Welche Rolle habe ich als Leitung?

BITTE BEACHTEN SIE:
- Eine vertrauensvolle Atmosphäre in der Gruppe ist Voraussetzung für das Gelingen jeglicher theaterpädagogischer Arbeit. Daher ist die zuverlässige Teilnahme – auch unabhängig von Prüfungsleistungen - unbedingt erforderlich. Im Fall von Krankheit o.ä. bitte ich um Benachrichtigung.
- Bequeme, bewegungsfreundliche Kleidung wird benötigt.
- Im Theaterraum dürfen keine Straßenschuhe getragen werden. Es empfehlen sich Hausschuhe oder rutschfeste Socken. Pantoffeln können auch ausgeliehen werden.

Prüfungsleistungen können auf verschiedene Weise (nach Absprache) erbracht werden.

Literatur:
- Marianne M. Andersen: Theatersport und Improtheater, Impuls/Buschfunk 1996
- Ulrich Baer: 666 Spiele / für jede Gruppe – für alle Situationen; Klett / Kallmeier, 25. aktualisierte Auflage 2013
- Michael Batz, Horst Schroth; Theater zwischen Tür und Angel; Rowohlt Verlag, 1983
- Barbara Maria Bernhard: Sprechübungen / Eine Sammlung für Theatergruppen; Wien, 2004
- Tanja Bidlo: Theaterpädagogik / Einführung; Oldib Verlag Essen, 2006
- Dorothea Hilliger: Theaterpädagogische Inszenierung / Beispiele – Reflexionen – Analysen/ Schibri-Verlag, 2009
- Lorenz Hippe: Und was kommt jetzt?: Szenisches Schreiben in der theaterpäd. Praxis, Deutscher Theaterverlag, Weinheim 2011
- Jessica Höhn: Theaterpädagogik: Grundlagen, Zielgruppen, Übungen, Henschel, 2015
Ole Hruschka: Theater machen: eine Einführung in die theaterpädagogische Praxis, UTB, 2016
- Keith Johnstone: Improvisation und Theater; Alexander Verlag Berlin, 1995
Ders. : Theaterspiele; Alexander Verlag Berlin, 1998
- Maike Plath: Biographisches Theater in der Schule/ Mit Jugendlichen inszenieren: Darstellendes Spiel in der Sekundarstufe/ Beltz-Verlag, 2009#
Dies.: Partizipativer Theaterunterricht mit Jugendlichen: Praxisnah neue Perspektiven entwickeln / Beltz-Verlag, 2014
Dies.: »Spielend« unterrichten und Kommunikation gestalten: Mit schauspielerischen Mitteln für Unterricht begeistern; Beltz Verlag, 2015
Dies.: Freeze und Blick ins Publikum - Das Methoden-Repertoire für Darstellendes Spiel und Theaterunterricht / ( Karten)/ Beltz Verlag, 2011
Dies.: »Als ich einmal sehr glücklich war ...« – Schreibwerkstatt: Vom biografischen Text zum Theaterstück. (96 Karten und 12-seitiges Booklet), Beltz Verlag, 2014
Dies.: »Freak out mit Engel-Stopp« – Das Methoden-Repertoire Erweiterungsset: 96 Karten für Darstellendes Spiel und Theaterunterricht, Beltz Verlag, 2014
- Viola Spolin: Improvisationstechniken für Pädagogik, Therapie und Theater; Paderborn, 2005
- Radim Vlcek: Workshop Improvisationstheater / Übungs- und Spielesammlung für Theaterarbeit, Ausdrucksfindung und Gruppendynamik; Auer Verlag, 2003

Admission settings

The course is part of admission "S04.3".
Settings for unsubscribe:
  • A defined number of seats will be assigned to these courses.
    The seats will be assigned in order of enrolment.
  • The enrolment is possible from 23.07.2019, 08:00 to 06.10.2019, 23:59.
  • It is allowed to enrol to max. 2 courses in this admission.
  • This setting is active from 29.07.2019 08:00 to 08.08.2019 19:59
    The enrolment is only permitted for participants of the course: Gremienarbeit (Vorzeitiges Eintragen für Studierende in Gremien) WiSe 2019 (WiSe 2019/20) Display course details.
  • This setting is active from 23.07.2019 08:00 to 29.07.2019 07:59
    The enrolment is only permitted for participants of the course: PibLes (Vorzeitiges Eintragen für Studierende in besonderen Lebenssituationen) WiSe 2019/20 (WiSe 2019/20) Display course details.
Assignment of courses: